Startseite
Wir über uns
Kontakt
News und Trends
Augenschmaus...
Gästebuch
Impressum
 

12.2006

Die alte Spannrolle aus Plastik, die oftmals einen Motorschaden   verursachte weil sie platzte, wurde jetzt endlich durch eine Metallspannrolle ersetzt.

Bei einem Motorschaden, der durch den Riss des Zahnriemens verursacht wurde, sollte man nicht nur den Zylinderkopf bearbeiten sondern auch die Kurbelwelle vermessen lassen. Begründung: Das zu hohe Spiel in der Kurbelwelle könnte eventuell zu einem Lagerschaden führen.


01.2007

Abarth kommt wieder !!! Den Anfang macht 2008 der Grande Punto Abarth,dessen 1,6l-Turbo rund 200 PS leisten wird. Danach folgt ein Panda mit 1,4l-Turbo und 135 PS. Damit rennt der Giftzwerg in 7,5 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht über 210 km/h Spitze.


03.2007

Öl in der Ansaugluft beim Turbolader  

Nach Einbau eines Turboladers und kurzer Laufzeit werden oft verölte
Ladeluftkanäle vom Turbolader zum Zylinderkopf oder blau-weißer Rauch im
Abgas festgestellt.
Schnell steht die Ursache fest, der Turbolader ist Ölundicht!
Oftmals hat dieses zur Folge, dass ein neuer Turbolader eingebaut wird. Im Regelfall ist dieses nicht die richtige Lösung.

Nun ist guter Rat und Hilfe nötig!
Voraussetzung für eine hohe Laufleistung des Turboladers ist die regelmäßige Pflege und Wartung des Motors.

Gutes Öl und regelmäßiger Ölfilterwechsel tragen dazu bei. Wichtig ist auch die Sicherstellung der Ölversorgung in allen Betriebs-zuständen.
Insbesondere das richtige Abtouren nach hoher Belastung, -  z.B. nach schneller Autobahnfahrt und anschließender Rast - hilft dem auf Motorlebensdauer ausgelegten Turbolader hohe Laufleistungen zu erreichen.
Wird die hohe Turbinendrehzahl nicht vor Abstellen des Motors reduziert, kann unter Umständen das im Turbolader vorhandene Restöl die Schmierung nicht sicherstellen bzw. es verkokt infolge hoher thermischer Belastung durch die vorhandene Restwärme. Daher sollte man immer den Motor abkühlen bevor man ihn abstellt.

03.2007

Aufgaben des Motoröls

Hauptaufgabe ist die Schmierung des Motors zur Reduzierung der mechani­schen Rei­bung an den beweglichen Teilen. Sonst würde Metall auf Metall in kürzester Zeit festfressen. Motoröle müs­sen unter allen im Motor vorkommenden Betriebsbedingun­gen die Schmierung gewährleisten: Bei Kälte sollen sie so dünnflüssig wie möglich sein 0W40 (damit der Anlasser den Motor leichter starten kann und so schnell wie möglich Öl an alle Schmierstellen gelangt) Und im Sommer ein 10W60. Gleichzeitig darf der Schmierfilm aber auch bei voller Belas­tung nicht abreißen und muss hohen Temperaturen standhal­ten.
Eine weitere bedeutende Aufgabe des Motoröls ist die Kühlung wärmebeanspruchter Teile, an die das Kühlmittel nicht herankommt (z. B. Kolben). Das Motoröl dient aber auch zur Feinab­dichtung zwischen Kolben, Kolbenringen und Zylinderlaufflä­chen. 
Weitere Aufgaben sind der Schutz vor Korrosion, die Reinigung des Motors (Verbrennungs­rückstände und metallischer Abrieb werden aufgenommen und in Schwebe gehalten) – sowie die Kraft-Übertragung (z. B. in Hydrostößeln).


Schlechtes Öl

04.2007

Wann und warum sollte Motoröl gewechselt werden?

Trotz bedeutender Entwicklungssprünge unterliegen Motoröle immer noch einem gewissen Verschleiß und müssen daher nach einem bestimmten Zeitraum gewechselt werden. Gründe hierfür sind die natürliche Öl-Alterung, der Abbau der Additive und die Verschmutzung durch Verbrennungsrückstände (z.B. Ruß, Schwefel­oxide, Wasser), Staub aus der Atmosphäre und me­chanischen Abrieb. Ein Nachfüllen von frischem Motoröl allein genügt nicht. 
Bei Ottomotoren mit häufigen Kaltstarts kann es ferner zu einer Verdünnung des Motoröls durch un­ver­brannte Benzin-Bestandteile kommen. Dadurch wird die Viskosität abgesenkt und die Schmierfähig­keit des Motoröls herabgesetzt. 
Ölverdickung tritt überwiegend in Dieselmotoren durch Rußaufnahme des Motoröls, aber auch in Ot­tomotoren bei extremer thermischer Belastung auf. Die Verdickung sorgt insbe­sondere in der kalten Jahreszeit für Kaltstartschwierigkeiten und macht unter Umständen einen zusätzlichen Ölwech­sel erforderlich. 

Castrol RS 10W60

Castrol Formula RS ist ein Motorenöl der Spitzenklasse geeignet für extreme Ansprüche. Es ist das ideale vollsynthetische Hightec- Superöl für alle Fahrzeuge, insbesondere für solche mit sportlichen, leistungsorientierten Triebwerken - ob Mehrventiler oder mit Turbo. Eigenschaften Racing-Viskosität SAE 10W-60 Erhöhter Schutz vor Ablagerungen und saubere Brennräume dank optimaler Oxidations- und Temperaturstabilität Maximaler Verschleissschutz insbesondere auch bei Kaltstart Turbo getestet Gute Scherstabilität Geringster Ölverbrauch sorgt für niedrige Emissionswerte.

Zündkerze

1901/1902 entwickelte Gottlob Hunold in Robert Boschs Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik in Stuttgart die Hochspannungs-Magnetzündung, die erst den Bau von schnell laufenden Benzinmotoren ermöglichte. Verschiedene Vorgängerversionen der Zündkerze hatten sich als wenig brauchbar herausgestellt. Auf die Herausschraubbahre Zündkerze, wie sie seit Jahrzehnten Standard ist, hatte jedoch zunächst Renault in Frankreich ein Patent.

Wärmewert

Der Wärmewert wird im Typencode als Zahl angegeben. Dieser Wert steht für die Fähigkeit einer Zündkerze, Wärme aus dem Brennraum aufzunehmen und abzuführen. Die Wärmezufuhr an der Zündkerze im Brennraum ist dabei vom jeweiligen Motortyp abhängig.
Der Wärmewert ist von elementarer Bedeutung, da eine Mindesttemperatur von etwa 400°C erreicht werden muss, damit sich die Zündkerze von Rückständen Freibrennen kann, um ein "Verrußen" und damit Zündungsaussetzer zu vermeiden (Freibrenngrenze). Andererseits darf jedoch unter keinen Umständen eine Höchsttemperatur von ca. 850°C (Glühzündungsbereich) überschritten werden, da der Motor sonst zu Selbstzündungen neigt, was sich durch Klopfen des Motors äußern würde. Daraus ergibt sich, dass der Wärmewert stets an die Arbeitstemperatur (Betriebstemperaturbereich) der Zündkerze angepasst sein muss.

Die Kennzahlen der Wärmewerte sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Aus diesem Grund ist die richtige Kennzahl für einen Motor auch bei jedem Fabrikat anders. Bosch verwendet z.B. niedrige Kennzahlen für "kalte" Zündkerzen, bei NGK sind Kerzen mit niedrigen Wärmewert-Kennzahlen "heiß".

Eine "kalte" Zündkerze führt möglichst viel Wärme über den Isolator ab. Dabei ist der Keramikisolator kürzer als bei einer vergleichsweise "heißen" Zündkerze, was zu einer stärkeren Wärmeabfuhr über das Kerzengewinde führt.

Wenn eine Zündkerze mehrere Betriebsstunden in einem Motor eingesetzt wird, so kann man an ihr durch das so genannte Kerzenbild (aussehen der im Brennraum befindlichen Zündkerzenteile) feststellen, ob der Motor korrekt arbeitet. Dies ist auch heute noch uneingeschränkt möglich, wenngleich die Werkstätten heute lieber verschiedene Messgeräte einsetzen, um Fehler an Motoren festzustellen.  

Zündkerze rehbraun:
Der Motor arbeitet einwandfrei, die Gemischzusammensetzung ist korrekt, der Wärmewert der Zündkerze passt. Keine Maßnahmen sind erforderlich.
  
Zündkerze abgebrannt:
Zündaussetzer möglich. Zündkerze austauschen. 

Mittelelektrode abgebrannt:
Ursache: Glühzündung durch falschen Wärmewert der Kerze, Rückstände im Verbrennungsraum oder falscher Zündzeitpunkt. Kerze austauschen, ZZP prüfen, evtl. Kraftstoff wechseln. 

Zündkerze glasiert:
Zusätze in Öl und Benzin bilden Ablagerungen Motor einstellen, Markenzündkerzen verwenden. 

Zündkerze mechanisch beschädigt:
Bei Motorschäden können sich Metallspäne auf der Zündkerze ablagern oder sie zerstören. Die Zündkerze sollte ausgetauscht werden. Bei wiederholter Beschädigung liegt ein mechanischer Defekt am Motor vor. 

Zündkerze verkohlt:
Wärmewert der Zündkerze könnte zu niedrig sein oder das Treibstoffgemisch ist zu fett. Bei passendem Wärmewert der Zündkerze die Gemischzusammensetzung einstellen (Vergaser o. Einspritzung justieren). 

Zündkerze verkrustet:
Bestandteile des Öls können Rückstände bilden, die sich auf der Zündkerze ablagern. Eventuell Ölsorte wechseln oder Motoreinstellung überprüfen.

Zündkerze verschlissen:
Der Motor ist zwar korrekt eingestellt, jedoch leidet die Leistungsfähigkeit und die Effizienz unter dem schlechten Zustand der Zündkerzen Zündkerzen austauschen. 

Zündkerze verölt:
Zu viel Öl im Verbrennungsraum, Kolbenringe undicht, Ölstand zu hoch, Zündkerze undicht (lose, defekt)
Zündkerzen anziehen, Motor überholen

Zündkerze abgeschmolzen oder weiß:
Thermische Überlastung durch Glühzündung oder zu heiße Verbrennung, Wärmewert könnte zu hoch sein oder das Treibstoffgemisch zu mager, Motor neigt zum Klopfen Bei passendem Wärmewert der Zündkerze die Gemischzusammensetzung einstellen (Vergaser oder Einspritzung justieren). Eventuell Oktanzahl des Kraftstoffs überprüfen.

06.2007

Hydrostößel vom Barchetta

Bei Barchetta-Motor mit hydraulischen Stößeln ist es wichtig, die vorgeschriebene Spezifikation, insbesondere die Viskosität, des Motoröls und die Ölwechselintervalle genau einzuhalten, da anderenfalls Störungen in der Ventilsteuerung auftreten können, was in der Folge zu Leistungsverlusten bis hin zum Motorschaden führen kann. Beim Start nach längerem Stillstand des Motors können typische Klappergeräusche auftreten. Diese entstehen dadurch, dass die Hydrostößel teilweise "leerlaufen". Die Geräusche verschwinden in der Regel nach wenigen Sekunden, sobald die Stößel wieder vollständig mit Öl gefüllt sind.




07.2007

Fiat Barchetta Turbo Umbau

Viktor Günther GmbH

Tel. 02203/91146-0




08.2007


Vom 10. bis 12. August 2007:AvD-Oldtimer Grand-Prix. Keine andere historische Rennveranstaltung der Welt besitzt eine längere Tradition als der AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring.
Für den Startschuss sorgt bereits am Freitag (10. August) der 17. AvD-Historic Marathon auf der legendären Nordschleife. Auf dem Grand-Prix-Kurs sind am ganzen Wochenende Rennwagen aus allen Epochen der 80jährigen Historie des Nürburgrings zu erleben.



09.2007

Große Barchetta Party am 15.09.2007

Imfo:0178-4733298



10.2007

Barchetta treffen auf dem Nürburgring


Info:01784733298


11.2007

Zahnriemen Workshop !
Wir arbeiten gemeinsam an einem Barchetta-Motor unter der erfahrenen Anleitung von Dietmar und Lothar  vom Barchetta Club Wupptertal. Bitte vorher Kontakt aufnehmen unter www.fiat-barchetta-lobo.de oder 0178-4733298--So lernt ihr, Euren Zahnriemen etc. allein zu tauschen.

Dauer: ca 3h
(Speisen und Getränke müssen mitgebracht werden )


12.2007

Hier nun die Adresse für die Cabrio-Verdecke:


Cabrioservice
Jahnstr. 48
59192 Bergkamen
02306/269600



01.2008


Sportluftfilter


Fiat Barchetta Green Direktansaugungskit Powerflow für alle Barchettas bis ca. Bj.5/98, ohne Straßenzulassung. Bei diesem Kit wird ein spezieller Sportluftfilter mit einem zusätlichen konischen Einlass an der Stirnseite mitgeliefert, dieser sorgt für noch mehr Luftdurchflus. Die Entwicklung dieser Direktansaugungskits basiert auf den Erfahrungen aus dem Motorsport. Die Vorteile der Kits bestehen in der ungehinderten Luftzufuhr direkt am Ansaugtrakt und dem daraus resultierenden höheren Ansaugvolumen. Das Ergebnis ist besseres Ansprechverhalten, ein verstärktes Ansauggeräusch, höhere Ausnutzung des Drehzahlbandes und eine Verbesserung des Drehmoments im oberen Drehzahlbereich. Die Montage der Kits ist mit einfachen Werkzeugen ohne großen Aufwand möglich. Die Abgaswerte werden durch den Direktfilter nicht beeinflusst.

Inhaber:
Meitinger Alexander
Hertzweg 9
86420 Diedorf
tel.: 0821 / 2489550
fax.: 0821 / 2489551


02.2008

Fiat Geschichte: Die Fabbrica Italiana Automobili Torino, kurz Fiat wurde 1899 in Turin gegründet. Bereits zu dieser Zeit war der Name Agnelli mit Fiat verbunden: denn einer der Gründungsmitglieder war Giovanni Agnelli, der Urgroßvater vom 2003 verstorbenen Patron von Fiat -  Gianni Agnelli. Der Ruf von Fiat, ein klassischer Hersteller von Kleinwagen zu sein, entwickelte sich erst später. Zu Beginn baute Fiat, sportliche, exklusive und zum Teil sehr großvolumige Wagen. Doch wirklich bekannt wurde Fiat dann als Kleinwagenhersteller. Die Serienproduktion hat ihre Anfänge bereits in den frühen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, denn schon damals führte Fiat moderne und effiziente Fertigungsmethoden ein. Den Ruf des Kleinwagenbauers erarbeitete sich Fiat wahrscheinlich mit dem Fiat 500, genannt Topolino. Der Topolino („kleine Maus“) wurde in insgesamt drei Serien (Topolino A, B, C) über 500'000 Mal produziert.

Nach dem Krieg begannen die erfolgreichsten Jahre für Fiat. Die Nachfolger des Topolino, der Fiat 500 Nuova und der Fiat 600 wurden in den verschiedenen Modellvarianten weit über 5 Millionen mal produziert. Andere Modelle wie beispielsweise der Fiat 850 (1964 – 1974) oder der Fiat 124 (1966 – 1982), beide als Coupe und Spider, waren ebenfalls riesige Verkaufserfolge. Für den Fiat 128 und dem Fiat 127 erhielt Fiat zudem die Auszeichnung zu Europas Auto des Jahres (1969 und 1971).

03.2008

Bei den Barchetta Motoren mit hydraulischen Stößeln ist es wichtig, die vorgeschriebene Spezifikation, insbesondere die Viskosität, des Motoröls und die Ölwechselintervalle genau einzuhalten, da anderenfalls Störungen in der Ventilsteuerung auftreten können, was in der Folge zu Leistungsverlusten bis hin zum Motorschaden führen kann. Beim Start nach längerem Stillstand des Motors können typische Klappergeräusche auftreten. Diese entstehen dadurch, dass die Hydrostößel teilweise "leerlaufen". Die Geräusche verschwinden in der Regel nach wenigen Sekunden, sobald die Stößel wieder vollständig mit Öl gefüllt sind. 

 

04.2008

Die Ventilschäfte
Die Dichtungen der Ventilführungen sind abgenützt, verhärtet oder rissig geworden. Das für die Schmierung der Nockenwelle und der Stössel hochgepumpte Öl fliesst längs den Ventilschäften in den Verbrennungsraum und wird dort verbrannt.
Ein typisches Beispiel für diese Art Schaden kann bei Benzinmotoren beobachtet werden: Nach längerer Talfahrt mit geschlossener Drosselklappe entströmt dem Auspuff blauer Rauch, wenn wieder Gas gegeben wird. Zur Schadensbehebung muss in der Regel der Zylinderkopf ausgebaut werden, um die Ventilschaftdichtungen ersetzen zu können.


05.2008

Die Kolbenringe
Undichte oder defekte Kolbenringe führen ebenfalls zu erhöhtem Ölverbrauch. Eine der Aufgaben der Kolbenringe ist, den Ölfilm zwischen Kolben und Zylinder unterhalb des Verbrennungsraums zu halten. Fällt die entsprechende Abstreiffunktion weg, gelangt zu viel Öl in den Verbrennungsraum.
Abhilfe schafft hier nur eine umfangreiche Reparatur in Form einer Demontage der Kolben und eines Ersatzes der Kolbenringe.



06.2008

Klopfende Verbrennung:



      

Ein großer Teil der eingespritzten Kraftstoffmenge verbrennt schlagartig. Dies macht sich akustisch durch das bekannte „Nageln“ des Dieselmotors (eine Form der klopfenden Verbrennung) bemerkbar, das in der Regel zu Mehrverbrauch, Leistungsverlust, schlechterer Abgasqualität und auf Dauer zu Schäden an den Gleitlagern desMotors führen kann.

                   Lokale Überhitzung: Wenn die Strahlrichtung degustiert ist und das Kraftstoff-Luft-Gemisch auf Bauteile zielt, dann können diese durchbrennen (etwa ein Loch im Kolbenboden).


07.2008

Die Nockenwellenverstellung vom Fiat Barchetta verändert die Steuerzeit für den Ventilhub.  Dies trägt dazu zu erhöhter Motorleistung und verbesserter Leerlaufstabilität bei, mit gleichzeitig mehr Drehmoment und PS.  Ferner trägt es zu Kraftstoffeinsparung und reduzierten Kohlenwasserstoffemissionen bei.



 



08.2008

AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2008 





AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2008 
Der 36. AvD-Oldtimer-Grand-Prix präsentiert vom 08.- 10. August 2008 auf dem Nürburgring wieder ein einmaliges Spektrum historischer Rennwagen aus sieben Jahrzehnten Motorsportgeschichte, von der Anfangszeit des Nürburgrings bis in die 80er Jahre. 


09.2008


VFD

Variatore di Fase Dinamico von der FIAT Gruppe, deutsch auch „Phasensteller“: Hydraulische Verstellung der Einlassnockenwelle und Rückstellung in die Ausgangsstellung mittels Feder. Damit liegen bei 2000 min-1 bereits 90 % des maximalen Drehmoments an.



10.2008
  
Ölabstreifring


Die Hauptaufgabe der Ölabstreifring in der untersten Kolbennut ist das Abstreifen des Öles von der Zylinderwand, d.h., der Ölabstreifring hat einen wesentlichen Einfluss auf den Ölhaushalt eines Verbrennungsmotors. Um den Schmierölverbrauch am wirkungsvollsten zu beeinflussen, stehen verschiedene ein-, zwei- oder dreiteilige Bauformen zur Auswahl. Im Barchetta -Verbrennungsmotor werden zweiteilige Ölabstreifringe  eingesetzt.

 
 


 

 

11.2008



Barchetta Ventil


Das Ventil besteht aus dem Ventilteller, der den Ein- oder Auslass-Kanal im geschlossenen Zustand gegen den passend geschliffenen oder gedrehten Ventilsitz(45’) im Zylinderkopf abdichtet. Der Ventilteller geht parabelförmig in den Ventilschaft über, um den vorbeiströmenden Gasen möglichst geringen Widerstand zu bieten. Der Ventilschaft ist ein langer, dünner Zylinder,(7mm beim Barchetta)  der fest mit dem Teller verbunden ist.

Die Öffnung des Ventils erfolgt durch Druck oben auf den Schaft. Das Schließen geschieht durch die Ventilfeder. Diese überträgt die Federkraft über den Federteller, der durch zwei Ventilkeile, die in eine Ringnut am oberen Ventilschaft eingreifen, gehalten wird. Bei der Desmodromik sitzt hier ein Ring, der vom Schließerhebel betätigt wird. Da das Ventil in den Brennraum öffnet, wirken die hohen Drücke bei der Verbrennung auf den Ventilteller und verstärken die Dichtwirkung.

Ventile sind hochpräzise und aus hochwertigen Materialien gefertigt, da sie einerseits hohen Temperaturen und Kräften standhalten müssen, andererseits möglichst leicht sein sollen, um die Betätigungskräfte klein zu halten. Daher werden neben Stahl bei hochdrehenden Motoren teils leichtere Titan-Legierungen eingesetzt. Für Motoren mit besonders hoher Belastung werden auch gepanzerte Ventile eingesetzt. Dazu werden die Ventilsitzflächen mit einer speziellen Hartmetalllegierung versehen.


11.2008

Kolbenkipper


Bei einem Kolbenkipper spricht man vom einem Kolben, dem durch Schräglage in seiner Zylinderlaufbahn, etwas von seinem Material abgetragen wurde. Somit entsteht ein seitliches Spiel zwischen Kolben und Zylinder, welches fortan als Klackern hörbar ist. Das Spiel entsteht natürlich vor allem rechtwinklig zur Kolbenbolzenachse, dadurch wird die Zylinderlaufbahn nicht gleichmässig verschlissen sondern ovalisiert.

Grundsätzlich kippt natürlich jeder Kolben abhängig von seiner größe

und Geometrie mehr oder weniger stark.

Um diesem Phänomen entgegen zu wirken gibt es Kolben bei denen die Kolbenbolzenachse leicht aussermittig konstruiert ist. Die Verschleissspuren auf dem Unten dargestellten Kolben sind allerdings schon eher ein Kolbenfresser als nur ein Kolbenkipper.

Ursachen hierfür können sein: erhöhten Temperaturen über mangelnde oder falsche Schmierung.


 
 
   



01.2009

Ölwanne


Eine Ölwanne ist Bestandteil eines Barchetta-Motor, in ihr befindet sich das zur Schmierung benötigte Motoröl. Sie befindet sich am untersten Punkt des Motors angeschraubt am Kurbelgehäuse und ist mit einer Schraube, der sogenannten,Ölablaßschraube ausgestattet, damit das Motoröl bei einem  Ölwechsel nicht abgesaugt werden muss, sondern es im heißen Zustand einfach herausrinnen kann.

Ölwannen in einem Barchetta-Motor haben ein Fassungsvermögen von ca. 4,3 Litern. Obwohl sich unter manchen Autofahrern das Gerücht hält, „dass ein bisschen mehr als MAX auf dem Ölpeilstab schon nicht schaden werden“ und „der Motor das Öl, was zu viel ist schon verbrennen wird“, ist dringend davon abzuraten, die Ölwanne höher als bis zur Maximalgrenze zu füllen: Im Betrieb würde die Kurbelwelle sonst bei jeder Umdrehung ins Öl eintauchen und mit der Zeit mikroskopische Luftblasen im Öl verteilen. Diese sind so fein, dass sie nur sehr langsam wieder verschwinden. Befindet sich aber solch eine Luftblase dann im Schmierfilm im  Zylinder expandiert sie durch die dortige größere Hitze, platzt und erzeugt einen Schmierfehler! Außerdem hat schaumiges Öl im kalten Zustand bedeutend schlechtere Fließeigenschaften und Schmierwirkung. Nur Sportmotoren reduzieren den Schaum im Ölfilter, wenn nicht ohnehin ein schaumunterdrückendes Sportöl (10W60) verwendet wird.





02.2009

Motrenöl

Motrenöl, Schmieröle für Motoren. Wichtige Aufgaben sind Reibungsminderung, Verschleißschutz, Korrosionsschutz, Kolbenabdichtung, Abführung von Reibungswärme sowie Verhinderung der Ablagerung von Feststoffen und Schlamm. Sie dürfen einerseits bei tieferen Temperaturen (Kaltstart) nicht zu dickflüssig sein und andererseits im Sommer eine Mindestviskosität nicht unterschreiten. Motorenöle werden nach ihrer Viskosität in SAE-Viskositätsklassen eingeteilt SAE. Mehrbereichsöle erfüllen die Anforderungen von zwei SAE-Klassen und sind deshalb für den Ganzjahresbetrieb geeignet. Motorenöle bestehen aus mineralischen oder synthetischen Grundölen, denen zur Erzielung bestimmter Eigenschaften Additive zugesetzt werden. Weil Motorenöle im Betriebsverlauf verschmutzen und die Additive abgebaut werden, muss in bestimmten Zeitintervallen ein Ölwechsel durchgeführt werden, was viele Leute nur selten machen !

03.2009

Barchetta Getriebe

Die Zahnräder von Getriebe und Ausgleichsgetriebe sind in einem einzigen Alu-Gehäuse untergebracht. Die Kraft wird auf die Vorderräder mit zwei Antriebswellen mit Gleichlaufgelenken übertragen. Das Getriebe hat 5 synchronisierte Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang.

Es handelt sich um ein Getriebe mit gedoppelter Synchronisierung, d.h.: 1. und 2. Gang sind auf der Getriebeausgangswelle, 3., 4. und 5. Gang auf der Getriebeeingangswelle synchronisiert. Die Lösung reduziert die Standgeräusche im Leerlauf, weil zwei von fünf Zahnradpaaren nicht mitdrehen. Die Schalt- und Synchronisierungslast sinkt um etwa 20%, weil die drehenden, trägen Massen hinter der Kurbelwelle reduziert sind. Außerdem verhindert diese Konstruktion Stockungen und Geräusche beim Einschalten der Gänge, so daß das Getriebe entschieden weicher wird.

04.2009

Wasserpumpe

Wenn eine Wasserpumpe vom Barchetta defekt ist.Wird ein Austausch unerlässlich.
So muss vor dem Ausbau der Wasserpumpe die Kühlflüssigkeit ausgelassen und aufgefangen werden. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die Kühlflüssigkeit nicht wieder verwendet werden darf und zudem giftig ist. Sie darf auch nicht einfach so weggeschüttet oder im Hausmüll entsorgt werden, sondern muss zur Sondermüllsammelstelle gebracht werden. Dann wird die alte Wasserpumpe ausgebaut und das Gehäuse, in das die neue Wasserpumpe eingebaut werden soll, gesäubert.

Befindet sich im Kühlsystem Rost, Kesselstein oder Schlamm, muss dieses von innen gereinigt werden. Hierbei müssen alle Bauteile und Aggregate des Kühlsystems überprüft werden. Im Anschluss sollte alte Dichtungsringe bzw. Reste der Papierdichtung entfernt und die Dichtflächen auf Beschädigungen überprüft werden.

Mit dem neuen O-Ring wird die Wasserpumpe angesetzt und angeschraubt. Die zwei Befestigungsschrauben müssen mit dem vorgeschrieben Drehmoment über Kreuz festgezogen werden. Auf keinen Fall dürfen die Befestigungsschrauben zu fest angezogen werden, weshalb hierbei unbedingt auf die Herstellerangaben von Fiat zu achten ist. Nun wird der Freilauf der Pumpenwelle geprüft.

Anschließend erfolgt eine Überprüfung des Zahnriemens auf Verschleiß, Verformung und Verhärtung und falls erforderlich, muss dieser ausgetauscht werden. 

Sind die Kühlmittelschläuche und die Schlauchstellen einwandfrei, kann die neue Kühlflüssigkeit aufgefüllt werden. Die Mischung, Wasser mit Frostschutzmittel muss vor der Befüllung des Kühlsystems erfolgen. Entsprechend den Angaben des Fahrzeugherstellers muss nun das Kühlsystem entlüftet werden.

Nach der ersten Fahrt sollte das gesamte Kühlsystem nochmals auf seine Dichtheit überprüft werden. Wenn dann der Motor abgekühlt ist, sollte man nochmals den Kühlwasserstand kontrollieren.



 
   
 
 


05.2009

Der Öl-Kühlmittel-Wärmetauscher vom Barchetta erfüllt zwei Aufgaben. Nach dem Kaltstart wird das Kühlwasser schneller warm als das Motor Öl. Es kann sogar im Winter ziemlich lange dauern, bis die Betriebstemperatur von 80°C erreicht ist. Wird das Fahrzeug nur im Stadtbereich bewegt, so erreicht der Motor diese Temperatur u.U. im Winter nie. Man schaut auf die Kühlmitteltemperatur und nimmt für das wichtigere Schmiermittel die gleiche Temperatur an. Da ist es schon gut, wenn das Öl wenigstens vom Kühlmittel vorgeheizt wird.
Wird dem Motor z.B. auf der Autobahn die volle Leistung abverlangt, so läuft der Prozess umgekehrt ab. Das
Motoren Öl  10W60 wird deutlich heißer als das Kühlmittel und kann deshalb diesem einen Teil der Wärme abgeben. Ein Öl-Kühlmittel-Wärmetauscher ist also ein einfaches Bauteil mit doppeltem Nutzen.




06.2009

Ölfilter

Ein Ölfilter entfernt Partikel aus Öl, das in geschlossenen Kreisläufen verwendet wird. Die bekannteste Bauform besteht aus einem Gehäuse, meistens aus Metall tiefgezogen, und dem eigentlichen Filter, bestehend aus einem Gewebe.Da ein Ölfilter einen Druckabfall erzeugt, muss das Öl von einer Ölpumpe durch den Filter gepresst werden. Der Filter befindet sich daher im Kreislauf direkt hinter der Pumpe. In der Ansaugleitung vor der Pumpe befindet sich ein Grobsieb, das die Pumpe schützen soll. Das ist die übliche Anordnung bei Barchetta Motor. Ölfilter (Hauptstromfilter) sind aus Sicherheitsgründen mit einem Umgehungsventil (Bypassventil) versehen, um bei einer Filterverstopfung den Betrieb mit ungefiltertem Öl aufrechtzuerhalten.




07.2009

Leerlaufstellglied

Leerlaufstellglied Regelorgan (Ventil) zur Regelung der Luftmasse im Leerlaufbetrieb des Motors. Die Regelung der Luftmasse erfolgt durch Öffnen und Schließen eines Bypassventils zum Hauptluftkanal oder über direkte Betätigung der Drosselklappe. Als Antriebe werden überwiegend Schrittmotoren  oder ein MAGNETIC SENSOR verwendet.



08.2009

07.-09. August 2009:AvD-Oldtimer-Grand-Prix



Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix ist die besucherstärkste Oldtimer-Veranstaltung am Nürburgring. Das einzigartige Flair der automobilen Historie erleben Sie im Fahrerlager und den angrenzenden Flächen. Der Rennsport selbst ist ein Lauf zur FIA-Europameisterschaft für historische Renn- und Sportwagen. Abgerundet wird das Ganze durch den Historic Marathon am Freitag auf der Nordschleife, an dem bis zu 150 historische Tourenwagen teilnehmen.



09.20009


Sportauspuff für die Barchetta


   814501  Supersprint Sportauspuff Fächerkrümmer (anstelle Kat.)  Fiat Punto 99 Typ 188 1.8i HGT Bj. 99-00 und Barchetta 1.8i bis 00     
   814601  Supersprint Sportauspuff Fächerkrümmer (anstelle Vor-Kat.) Fiat Punto 99 Typ 188 1.8i HGT Bj. 01-02 und Typ 188 1.8i HGT Bj. 03-05 und Barchetta 1.8i ab 01     
   813325  Supersprint Sportauspuff Endschalldämpfer inkl. Mittelrohr Fiat Barchetta 1.8i 16V bis Bj. 02     
   815225  Supersprint Sportauspuff Endschalldämpfer inkl. Mittelrohr Fiat Barchetta 1.8i 16V ab 03     
   814602  Supersprint Sportauspuff Vorschalldämpfer mit Metall-Kat. (anstelle Kat. und Mittelschalldämpfer) Fiat Punto 99 Typ 188 1.8i HGT Bj. 01-02 und Typ 188 1.8i HGT Bj. 03-05 und Barchetta 1.8i ab 01     
   814612  Supersprint Sportauspuff Vorderrohr (anstelle Kat. und Mittelschalldämpfer) Fiat Punto 99 Typ 188 1.8i HGT Bj. 01-02 und Typ 188 1.8i HGT Bj. 03-05 und Barchetta 1.8i ab 01     
   813302  Supersprint Sportauspuff Vorschalldämpfer inkl. Mittelrohr (anstelle Kat.) Fiat Punto 99 Typ 188 1.8i HGT Bj. 99-00 und Barchetta 1.8i bis 00      
 

Supersprint.com



10.2009


Barchetta Verdecke in Hattingen


 
Hubert Niemann

Am Büchsenschütz 16

45527 Hattingen

 

tel.  0.7.0.0   8.3.7.3.3.2.5.7     
                                          

0.7.0.0   v.e.r.d.e.c.k.s.h.o.p 

 

 

11.2009

Barchetta avanciert zum Liebhaberstück !!!!!!


Die Barchetta zeigt, wie schnell der Weg vom Neuwagen zum Fast-Klassiker sein kann. Der Roadster wurde erst vor fünf  Jahren vom Markt genommen, hat aber schon einen Status als Liebhaber-Cabrio. Das Modell ist heute noch zu recht günstigen zu haben, aber viele   Roadster sind von ihren Besitzern  runtergewirtschaftet!!!! Doch es mehren sich die Stimmen, die von einem nahenden Status als Liebhaber-Cabriolet sprechen. Wer mit dem "kleinen Boot" - so die Übersetzung des Modellnamens – liebäugelt sollte auf kleine und große Mängel achten, oder uns um  Rat fragen.




12.2009

Barchetta Teileliste


Hier nun eine Liste der Teile, die definitiv nicht mehr lieferbar sind für die Barchetta !
 

     
7786437   Ansaugschlauch M1 ab LMM  
46735292 Schlauch Kurbelgehäuseentlüftung  
7786328   Ansaugschlauch M1 vor Luftfilter  
46403390 Kühlwasserbehälter M1 und M2  
60612890 Hitzeschutzblech "Alfa"  
5909912   Anhängevorrichtung  
71801597 Abdeckung Gepäckträger  
9945562   Lenkungsteil  
6060530   Ölpumpe  



01.2010

Barchetta Kupplung


Einscheibentrockenkupplung

Durchmesser der Kupplung 215mm

Anzahl der Schlitze (Welle) 20 Zähne





02.2010

Kolbenfresser

Durch mangelhafte Schmierung entsteht Gleitreibung, welche die Temperatur von Kolben und Zylinder stark überhöht. Dadurch wird die Reibschweißung eingeleitet. Hiermit werden Kolben und Lauffläche des Zylinders (Zylinderlaufbuchse) fest miteinander verbunden und die Maschine schlagartig zum Stillstand gebracht. Die Ursachen hierfür erstrecken sich von aus unterschiedlichen Gründen erhöhten Temperaturen über mangelnde oder falsche Schmierung bis hin zu Montage- oder gar Konstruktionsfehlern. Die meisten Kolbenfresser treten bei Verbrennungsmotoren auf.

Beim Fressen erhöht sich durch Änderung des tribologischen (Reibungslehre )  Systems die Temperatur des Kolbens. Da sich der Kolben schneller erwärmt als der umgebende gekühlte Zylinder, dehnt er sich stärker aus und beginnt zu blockieren, wenn das Spiel gegen Null läuft. Dies führt innerhalb kürzester Zeit zum „Festfressen“ (völlige Blockade des Kolbens im Zylinder) durch Verschweißen des Kolbenmaterials mit der Zylinderwand im oberen oder unteren Totpunkt, wenn die Relativgeschwindigkeit von Kolben zu Zylinder gegen Null geht. Verstärkt wird die Neigung zum Kolbenfressen auch durch die meist verwendete Materialpaarung Aluminium (Kolben) und Grauguss (Zylinder), da Aluminium einen größeren Wärmeausdehnungskoeffizient aufweist.





03.2010

Fiat Barchetta als neuer oder gebrauchter Sportwagen


Die Barchetta ist ein wunderschöner Sportwagen aus der Feder des italienischen Autodesigners Andreas Zapatina . Die Barchetta wurde von 1995 bis 2005, also insgesamt 10 Jahre lang produziert. In diesem Zeitraum entstanden vom Barchetta Roadster mehr als 57.500 Fahrzeuge, wovon fast die Hälfte in Deutschland zugelassen wurde. Somit ist es für Fiat -Liebhaber in Deutschland relativ einfach schöne Barchetta-Teile, wie ein Cabrioverdeck und Felgen , oder einen ganzen Barchetta- Gebrauchtwagen günstig zu bekommen. Der italienische Roadster war ab Werk mit einem PVC-Dach ausgerüstet. Optional konnte man einen Barchetta Hardtop mit beheizbarer Heckscheibe einbauen lassen. Aus dem Cabrio wurde somit vergleichsweise schnell ein Barchetta Coupé, besser gesagt ein Barchetta CC.

Die Barchetta wurde nur mit einem Motor angeboten , den 131 PS starken 1.8-Liter-Vierzylindermotor mit Vierventiltechnik. Dieser Fronttriebler beschleunigt das Cabrio Barchetta in 8,9 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hersteller bei 200 km/h. Das 1,1 Tonnen schwere Fahrzeug mit einem Fünfgang- Schaltgetriebe hat ein Tankvolumen von 50 Litern und verbraucht im Schnitt 8,5 Liter auf 100 Kilometer . Im Frühjahr 2002 bekam das italienische Cabrio ein Facelift mit aggressiverer Frontschürze inklusive Nebelscheinwerfern. Das Cockpit des überarbeiteten Fiat Barchetta zieren weiß unterlegte Anzeigen mit Chromringen. Noch mehr Chrom findet sich an den Lüfterdüsen und an der Mittelkonsole. Seit 2002 schmückt eine zusätzliche Bremsleuchte den Kofferraumdeckel des Fiat Barchetta. Diverse Sonderausstattungen wie beim Fiat Barchetta Naxos, Milano oder Riviera bieten Ledersitze, eine Metallic -Lackierung sowie Aluminium-Felgen. Barchetta ist ein sehr schöner Roadster, den es leider nicht mehr neu zu kaufen gibt. .





04.2010

Fiat

Gegründet wurde die Firma am 11. Juli 1899 von acht Gründungsmitgliedern, unter ihnen Giovanni Agnelli senior, der Großvater von Giovanni Agnelli. Das erste Modell war der 3 1/2 HP, von dem von 1899 bis 1900 ca. 20 Exemplare hergestellt wurden. 1900 wurde daraus der 6/8 HP abgeleitet, aus dem 1901 der 8 HP hervorging. 1903 kam der 12 HP auf den Markt. Im selben Jahr begannen nach den Exporten nach Frankreich und England auch die in die USA, und die Jahresproduktion betrug 134 Exemplare.

1905 übernahm Fiat die Ansaldi-Werke, gründete Fiat-Ansaldi, aus der schließlich die Brevetti-Fiat-Gesellschaft hervorging.

Von 1960 bis heute hat sich Fiat zu einer internationalen Firmengruppe entwickelt, die weitaus mehr herstellt als nur Autos. Fiat ist im Versicherungsgeschäft sowie in der Bankenlandschaft präsent und stellt u. a. Bauteile für Kernkraftwerke her. Des Weiteren war Fiat im Flugzeug- und Flugmotorengeschäft genauso präsent wie im Bau von riesigen Staukraftwerken für Stauseen. Seit Anbeginn war Fiat auch bekannter Hersteller von
Schiffsmotoren. Auch die Neigezugtechnik deutscher ICEs stammt teilweise von FIAT (Ferroviaria), sogar Straßenbahnen gehörten und gehören noch heute zum Programm.  


05.2010

Unser neues Barchetta Motor Club Logo





06.2010


Barchetta Treffen am 19.06.2010 ab 10 Uhr in Spa.

Infos unter 01784733298








07.2010

Ansaugschlauch vom Barchetta

 

Die Ansaugschlauche werden spröde ,so auch das Material des Ansaugschlauches. Die Folgen können sein: "ruckeln" "bocken" bei niedrigen Drehzahlen allgemein schlechterer Durchzug stottern bis absterben im Leerlauf Im schlimmsten Fall kann sogar zu durchgebrannten Kolben führen, weil durch das stark abgemagerte Gemisch der Motor überhitzt. Wenn man Glück hat, verschmort nur eine Zündkerze und die Elektroden plumpsen in den Motor- auch schon fatal genug.

Man findet spröden Stellen, indem man einfach mal ein bißchen um den Faltenbalg rumdrückt. Außerdem gibt es eigens ein Spray, das außen auf den Ansaugtrakt aufgesprüht wird und das beim Ansaugen dafür sorgt, daß die Motordrehzahl hochgeht. Zur Not tut es da sogar Start Pilot, der dieselbe Wirkung hat.

 






08.2010


Schlaflos am Nürburgring vom 13.-15 August AvD Oldtimer Grand Prix  2010

Der Barchetta Motor Club ist auch dabei !!!!!!




09.2010


Technische Details

Motor:

Vierzylinder-Reihenmotor (wassergekühlt)

Einbaulage:

Frontmotor quer

Hubraum:

1747 cm³

Bohrung x Hub:

82,0 x 82,7 mm

Ventile je Zylinder:

4 (Einlassventile durch variable Nockenwellensteuerung verstellbar)

Ventilsteuerung:

2 obenliegende Nockenwellen (Zahnriemenantrieb)

Max. Leistung:

96 kW (131 PS) bei 6300/min

Max. Drehmoment.

164 Nm bei 4300/min

Kraftübertragung:

5-Gang-Getriebe (Mittelschaltung), Frontantrieb

Fahrwerk:

vorn Querlenker mit McPherson-Federbeinen,
hinten Querlenker mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern,
Stabilisator vorn und hinten,
Zahnstangenlenkung


Bremse:

Hydraulische Zweikreisbremse mit Bremskraftverstärker,
Scheibenbremsen (vorn innenbelüftet)


Aufbau:

Zweisitziges Cabriolet mit zwei Türen

Radstand:

2275 mm

Spurweite vorn/hinten:

1412/1407 mm

Reifen:

195/55 R 15 H

Länge x Breite x Höhe:

3916 x 1640 x 1265 mm

Leergewicht (einschl. Fahrer):

1135 kg

Max. Zuladung:

165 kg

Tankvolumen:

40 Liter

Ø-Verbrauch:

8,5 l/100 km

Kraftstoff:

Super

Abgasnorm:

Euro 2; Euro 3

CO2-Emission:

181 g/km

Höchstgeschwindigkeit:

200 km/h

Beschleunigung 0–100 km/h:

8,9 s





10.2010


Barchetta Kraftstoff Pumpe

Typ WALBRO MSS 071/01 oder Siemens VDO Nr. X10-745-004-002V, Fiat-ET-Nr. 0046427664

Die Pumpe wurde auch verbaut in folgenden Fahrzeugen (auf Motorisierung und Datum achten!):Punto 176 A8.000 / 75 1.2 (54 kW | 1.2 L) / 01.94 - 09.99 Punto 176 B9.000 / 85 16V 1.2 (63 kW | 1.2 L) / 04.97 - 09.99 Punto 176 A9.000 / 90 1.6 (65 kW | 1.6 L) / 01.94 - 04.97 Punto Cabriolet 176 B9.000 / 85 16V 1.2 (63 kW | 1.2 L) / 04.97 - 06.00 Punto Cabriolet 176 A9.000 / 90 1.6 (65 kW | 1.6 L) / 04.94 - 04.97 Lancia Y 840A 176 B9.000 / 1.2 16V (840AD) (63 kW | 1.2 L) / 04.97 -



11.2010


Barchetta Reifen Daten 

Reifendruck bei Originalbereifung (195/55-R15 oder 185/55-R15) lt. Fiat:Vorne: 2,4 Hinten: 2,0

Standardfelge: 6½Jx15H2

Lochkreis: 4 x98

Radeinstellungen bei unbelastetem Fahrzeug.

Sturz vorne: 1° ± 30'

Nachlauf vorne: 3°30' ± 30'

Vorspur vorne: 0 ± 1

Sturz hinten: 1°20' ± 30'

Vorspur hinten: 3 ± 2







12.2010

E10-Verträglichkeit der Kraftfahrzeuge


Alle aktuellen Modelle ab Ausgabedatum der Liste sowie die nachfolgend

aufgeführten Modelle sind E10-verträglich nach E DIN 51626-1, Ausgabe April 2010.

Voraussetzung ist, dass die verwendeten Kraftstoffe keine metallischen Additive

enthalten.

Marke

Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2008

Abarth

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Abarth-Händler oder die Abarth-Kundenbetreuung unter Telefon 00800/22278400

(kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden

Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2008

sowie

folgende Modelle aller Baujahre

- 159: 1.8 16V, 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6

- Brera: 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6

- Spider: 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6

- 8C: 4.7 32V

Alfa

Romeo

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Alfa Romeo-Händler oder die Alfa Romeo-Kundenbetreuung

unter Telefon 00800/2532 0000 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) wenden.

Chrysler,


Dodge,

Jeep

Alle Modelle ab Modelljahr 1989

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Chrysler-, Dodge-, Jeep-Händler oder die Chrysler-Dodge-Jeep-Kundenbetreuung

unter Telefon 0180/3000361 wenden (0,09 €/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG, Mobilfunktarife können

abweichen und betragen maximal 0,42 EUR/Min.).

Fiat Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 außer:

- Barchetta: 1.8 16V

- Bravo/Brava (Modellbezeichnung 182): 1.6 16V

- Doblò: 1.6 16V

- Marea: 1.6 16V, 2.0 16V

- Multipla: 1.6 16V

- Palio: 1.6 16V

- Punto (Modellbezeichnung 188): 1.8 16V

- Stilo: 1.6 16V (1.596 cm³), 1.8 16V, 2.4 20V

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Fiat-Händler oder die Fiat-Kundenbetreuung

unter Telefon 00800/3428 0000 wenden (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG).

Lancia Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 außer:

- Lybra: 1.6 16V, 1.8 16V, 2.0 20V

- Thesis: 2.0 Turbo 20V, 2.4 20V, 3.0 V6 24V, 3.2 V6 24V

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Lancia-Händler oder die Lancia-Kundenbetreuung

unter Telefon 00800/526242 00 wenden (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG)

 




01.2011



Gebrauchtwagencheckliste



Diese Liste sollte potentiellen Gebrauchtwagenkäufern helfen, Schwachstellen, die speziell bei der Barchetta auftreten können. 
Wann wurde der Zahnriemen zuletzt gewechselt?  Wurde der Wechsel in einer Fachwerkstatt gemacht? (Rechnung! Achtung: Hier sind einige Pfuscher unterwegs, die nicht das richtige Spezialwerkzeug haben!) 

Wie sieht die Ölwanne aus? Ist noch die originale Ablaßschraube drin oder ein Einsatz weil das Gewinde mal defekt war? 
Wie hört sich der Motor unter 1.500 Touren an? Dieselgeräusch? Da könnte der Nockenwellenversteller Dieselteil defekt sein! 

Besonders bei tieferlegungen: Achsmanschetten prüfen! 

Flexrohr dicht? 

Wann wurde der Öl-Wechsel gemacht?

Sind die Radkästen noch O.K. ?

         

02.2011


Der 2l Motor für die Barchetta ist Da !

Es ist ein umbau von 1,8 auf 2l mit ca.165 PS





03.2011


Zahnriemen Workshop !
Wir arbeiten gemeinsam an einem Barchetta-Motor unter der erfahrenen Anleitung von Dietmar  vom Barchetta Club Wupptertal. Bitte vorher Kontakt aufnehmen unter www.fiat-barchetta-lobo.de oder 0178-4733298--So lernt ihr, Euren Zahnriemen etc. allein zu tauschen.


04.2011


An die Barchetta Tuning Fans!

Am 01.04.2011 ab 17 Uhr könnt Ihr wenn Ihr wollt eine Fiat Barchetta, die von einem 1,8 l Motor auf einen 2,0 l Motor umgebaut wurde, live erleben.
Der Motor wurde modifiziert und bleibt ein Sauger mit ca.165 PS.
Eine Testfahrt als Co - Pilot ist möglich!

Treffpunk Wuppertal im Barchetta Motor Club






05.2011

Zahnriemen Workshop !


Wir arbeiten gemeinsam an einem Barchetta-Motor unter der erfahrenen Anleitung von Dietmar  vom Barchetta Club Wupptertal. Bitte vorher Kontakt aufnehmen unter www.fiat-barchetta-lobo.de oder 0178-4733298--So lernt ihr, Euren Zahnriemen etc. allein zu tauschen.


06.2011


SpaItalia

4 and 5 June 2011 und wir sind auch dabei

Samstag 4.


09:00 – 09:30   First runs
09:30 – 10:30   Grande Parade 1
10:30 – 11:30   Scuderia 1
11:30 – 12:00   First runs
12:00 – 13:00   Break
13:00 – 14:00   Grande Parade 2
14:00 – 15:00   Solo Ferrari
15:00 – 16:00   Scuderia 2
16:00 – 16:30   First runs
16:30 – 17:30   Solo Ferrari
17:30 – 18:00   Fiat Coupe Club UK

14:00 Start of the Tourist Rally
20:00 Evening party in Hotel de l'Eau Rouge

Sonntag 5.

09:00 – 09:30   Fiat Coupe Club UK
09:30 – 10:30   Club Quadrifoglio Belgio
10:30 – 11:30   Grande Parade 1
11:30 – 12:00   Reserved
12:00 – 13:00   Break
13:00 – 14:00   Scuderia 1
14:00 – 15:00   Grande Parade 2
15:00 – 16:00   Scuderia 2
16:00 – 17:00   1000 Virages
17:00 – 18:00   1000 Virages







07.2011

Barchetta Domlager

Barchetta Domlager mit der Best.Nummer 7798979




nicht mehr Lieferbar.


08.2011


Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring  

Es wird mal wieder laut am Nürburgring. Zum 39. Male zeigen die Piloten historischer Rennfahrzeuge beim AvD Oldtimer Grand Prix, was in ihren ungedämpften Boliden steckt.


Außergewöhnliche Rennfahrzeuge aus über acht Jahrzehnten Motorsportgeschichte auf einer einzigartigen Rennstrecke , dafür steht der 39. AvD-Oldtimer-Grand-Prix. Vom 12. bis 14. August 2011 wird der Nürburgring einmal mehr zum rollenden Museum und Zuschauermagneten. Im Rahmen von Europas größter historischer Rennveranstaltung lockt diesmal ein Zusatzangebot: AvD und der TÜV Rheinland präsentieren ein neues "Oldtimer Forum" für Teilnehmer und Besucher.

  







09.2011

Zahnriemen Workshop !


Wir arbeiten gemeinsam  am 10.09.2011 ab 17 Uhr an einem Barchetta-Motor unter der erfahrenen Anleitung von Dietmar  vom Barchetta Motor  Club Wupptertal. Bitte vorher Kontakt aufnehmen unter www.fiat-barchetta-lobo.de oder 0178-4733298--So lernt ihr, Euren Zahnriemen etc. allein zu tauschen.






10.2011

Oldie Treffen
am 02.10.2011 in Essen
Zeche Zollverein





 



11.2011


ERWARTE DIE REIFEPRÜFUNG !

Du suchst diesen Augenblick. Deine Wahrheit. Denn du liebst den Rennsport. Willst dich, deine Grenzen testen. Die ABARTH SCHOOL OF RACING erwartet dich in Spa Francorchamps.
Mit der ABARTH SCHOOL OF RACING findest du die Rennsportseele eines Abarth. Du begegnest Gleichgesinnten und Gegnern, Freunden wie Feinden, ohne die der Rennsport nicht denkbar wäre. Ein Team aus erfahrenen Rennsporttrainern begleitet dich bei einem auf die Rennsporttechnik eines Abarth zugeschnittenen Rennsporttraining.
ERWARTE DIE REIFEPRÜFUNG !












12.2011


Gib der Strasse die Ehre.

Vom 26.11-04.12.2011 Essen Motor Show.








01.2012



Verstärkte Kupplung

Wenn ein Barchetta Motor durch eine Leistungssteigerung ein höheres Drehmoment abgibt, dann muß theoretisch der gesamte nachfolgende Antriebsstrang verstärkt werden. Dies betrifft in erster Linie die serienmäßige Kupplung, da die Kupplungsscheibe ein Verschleißteil darstellt. Die Verstärkung der Kupplung kann durch Verwendung eines größeren Durchmessers, einer Kupplungsscheibe mit höherem Belagreibwert (Sinterbeläge) oder einer Druckplatte mit höherer Anpreßkraft.


02.2012

  
28 - 29 APRIL 2012 Spaitalia


Samstag 28.

09:30 – 10:00   Formula Club Belgium
10:00 – 11:00   Grande Parade 1
11:00 – 11:30   Formula Club Belgium
11:30 – 12:00   Fiat Coupe Club UK
12:00 – 13:00   Break
13:00 – 14:00   Scuderia 1
14:00 – 14:15   First runs
14:15 – 14:45   Formula Club Belgium
14:45 – 15:00   Rotary Club Meaux
15:00 – 16:00   Grande Parade 2
16:00 – 17:00   Scuderia 2
17:00 – 17:30   Alfa Romeo GTA
17:30 – 18:00   Fiat Coupe Club UK 14:00 Start of the Tourist Rally

20:00 Evening party in Hotel de l'Eau Rouge


Sonntag 29.


09:00 – 09:30   Fiat Coupe Club UK
09:30 – 10:00   First runs
10:00 – 11:00   Club Quadrifoglio Belgio
11:00 – 12:00   Grande Parade 1
12:00 – 13:00   Break
13:00 – 14:00   Scuderia 1
14:00 – 15:00   Open
15:00 – 16:00   Grande Parade 2
16:00 – 17:00   Scuderia 2
17:00 – 18:00   Open
 








03.2012



Witz des Monats !!!!! 


Fiat Barchetta Sportauspuff Novitec 35 PS Leistungssteigerung

Angaben zum Verkäufer: Mitgliedsname rucky-zucky    Bewertungspunktestand von 447

Zur Auktion steht eine Komplettanlage von Novitec inkl. Kat Ersatzrohr mit orig. Haltern und zwei 80mm Endrohren. Die Anlage ist mit ein paar Handgriffen gegen die Originale auzutauschen da die Originalhalter mitgeliefert werden. Kein Stress mit Schellen oder  sonstigem, einfach Halter lösen und die Anlage mit den eigenen Haltern direkt am Flammrohr montieren. Die Leistungssteigerung beträgt bis zu 35 PS. Endgeschwindigkeit laut Tacho 230km/h. Das ganze natürlich ohne TÜV.
Unter Verwendung mit vorhandenem Kat und Mittelrohr natürlich ohne TÜV-Bedenken zu fahren. Als Privatperson schließe ich sämtliche Garantie und Gewährleistung aus. Alle von mir angebotenen Gegenstände sind in einem einwandfreien Zustand, es sei denn sie sind ausdrücklich als defekt deklariert. Sämtliche Angebote sind privater, nicht gewerblicher Natur. Sämtliche Angaben, Bilder und Hinweise zur Ware sind nach bestem Wissen und Gewissen gemacht, damit sich der Käufer ein genaues Bild davon machen kann. Je nach Ausstattung der Hard- und Software des Betrachters kann es zu Abweichungen in Bezug auf die dargestellten Farben kommen. Ich übernehme keine Haftung für die Übereinstimmung dieser Ware nach Alter, Güte und Beschaffenheit mit der subjektiven Wahrnehmung des Betrachters, bzw. ich hafte nicht dafür, dass die eingestellte Ware nicht Ihren Vorstellungen entspricht. That´s ebay! Der Artikel wird "so wie er ist" von privat verkauft, dies bedeutet: mit der Abgabe eines Gebotes erklärt der Bieter sich ausdrücklich damit einverstanden, auf die Ihm nach neuem EU-Recht gesetzlich zustehende Gewährleistung/Garantie bei Gebrauchtwaren zu verzichten. Weitere Gewährleistung, Rückgaberecht oder Umtausch wird somit ausgeschlossen. Für Transportschäden und Verlust der Ware beim Versand haftet der Käufer (BGB § 447 Gefahrübergang beim Versendungskauf). D.h.: wenn Päckchen oder Maxibriefe verloren gehen, hafte ich nicht dafür. Ist bis jetzt aber noch nie passiert. Bei versicherten Paketen und Einschreiben habe ich einen Absendenachweis und kann im Fall der Fälle einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen. Sie erwerben diese Ware im Rahmen einer Internetauktion. Sie haben deshalb kein Widerrufs- und Rückgaberecht für die von Ihnen ersteigerte Ware (BGB § 312 Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften). Dies gilt auch in den Fällen, in denen eine Auktion mit Sofort- Kauf beendet wird. Bieten Sie nicht, wenn Sie mit dem o.g. nicht einverstanden sind. Bitte vor Abgabe eines Gebotes Fragen stellen.  






04.2012

Motortuning


Als Motortuning bezeichnet man in der Regel Maßnahmen, die die Leistung eines Motors erhöhen. Diese reichen vom Chiptuning (Veränderung der elektronischen Motorsteuerung) bis hin zu einer kompletten Überarbeitung des Motors. Weit verbreitet ist die Leistungssteigerung mit Hilfe einer Turboaufladung. Diese Varianten sind je nach gewünschtem Ergebnis vergleichsweise teuer, da oft weitere Modifikationen, beispielsweise an der Antriebstechnik (Kupplung, Getriebe, Antriebswellen) nötig sind. Jedoch stellen diese Möglichkeiten in den meisten Fällen die einzig effektiven Lösungen dar, eine deutliche Leistungssteigerung des Motors zu erreichen, ohne die Lebensdauer des Motors wesentlich zu reduzieren. Nicht selten werden in Fahrzeugen andere Motoren verbaut, die deutlich mehr Leistung als der ursprüngliche Motor erreichen. Oftmals werden hier sogar Motoren aus anderen Fahrzeugen verwendet. In der Szene gilt für die Kosten des Motortunings als Faustformel für fachgerecht durchgeführte Tuning-Maßnahmen, dass mit Kosten von rund 100 bis 150 € pro 1 PS messbarer Mehrleistung zu kalkulieren ist. Bauartbedingt eignen sich moderne Dieselmotoren mit Turboaufladung besonders gut für elektronische Tuning-Maßnahmen wie Chiptuning. Hierbei ist darauf zu achten, dass der Motor auch für die Mehrleistung ausgelegt sein muss.







    05.2012


   Neue Felgen für die Badchetta,
    von DOTZ Shuriken 7x17 ET 30 LK 4-100 (mit Versatzschrauben)
   
Reifen 205/40/17      keine Adaptierungen erforderlich, Gutachten! 






06.2012


Cabrio Open

Kein Treffen, war eine Finte.








07.2012


Kurbelwellenschleifen !


  Hat die Kurbelwelle einen Lagerschaden, kann dies in gewissen Grenzen   instandgesetzt werden. Für die meisten Motoren sind Pleuel- und Hauptlagerschalen "dickerer" Ausführung lieferbar. Die Lagerstellen werden dementsprechend im Durchmesser kleiner geschliffen. Diese Reparaturstufen (meistens je 0,25 mm) sind natürlich nicht unbegrenzt lieferbar. Je geringer der Lagerschaden desto höher die Wahrscheinlichkeit das die Kurbelwelle geschliffen werden kann.  













08.2012


Italo-Treffen

In Herten laufen die Planungen wieder auf vollen Touren. Wie in den vergangenen Jahren wird es auf dem Gelände der Zeche Ewald wieder richtig zur Sache gehen. Damit die Besucher für das Event auch gestärkt sind wird die Crew für das leiblische Wohl bestens sorgen. Für den musikalischen Hintergrund wird ebenfalls gesorgt sein. Um euch noch etwas mehr in Stimmung zu bringen, hier ein paar Highlights.

Highlights

Best of Show & Shine Contest – 1 Sonderpokal
Show & Shine Contest – 25 Pokale
Best women tuningcar – 3 Pokale
DB-Drag Contest – 3 Pokale
Exhaust Contest Sauger – 3 Pokale
Exhaust Contest Turbo – 3 Pokale
weiteste Anreise – Tankgutschein



Adresse fürs Navi

Projektgemeinschaft Ewald 1/2/7
Lise-Meitner-Straße 11 / Ewaldstraße 261
45699 Herten








09.2012

Barchetta Trofeo

Geboren in den Spuren der Trofeo Alfa 33, die Trophäe Barchetta Sport, startete im Jahr 2005, sieht die gleichen regulatorischen Philosophie der Serie alfista. Der einzige Unterschied liegt in der Art des Fahrzeugs verwendet, Fiat Barchetta 1.8, dessen technische Anpassungen freieren mehr Fahrleistungen ermöglichen verlassen. Der Barchetta Sport Trophy hat sofort die Begeisterung der vielen Fans spiderina Turin (um www.trofeobarchetta.it besuchen) angehoben und wird von vielen als die Passage "gezwungen" diejenigen, die bereits eine Saison in der Alfa 33 gespielt werden.










10.2012




Wir machen Urlaub vom 01-15.10.2012





11.2012


Chiptuning!


Beim Chiptuning werden keine baulichen Veränderungen am Motor vorgenommen, die Leistungssteigerung basiert allein auf dem Ausreizen der thermischen und mechanischen Reserven, über die, laut Aussage von Chiptunern, jeder Serienmotor verfügt. Als Verdeutlichung dieser Reserven wird angeführt, dass manche Motorenhersteller dazu übergegangen sind, mehrere Motoren auf derselben Basis zu fertigen, die jedoch unterschiedliche Leistungsdaten aufweisen. Tatsächlich werden aber die leistungsstärkeren Modelle mit Bauteilen deutlich höherer Festigkeit (durch Verwendung höherwertigerer Werkstoffe) aber geometrischer Gleichheit gebaut. Dies lässt solche Maschinen für Tuning besonders reizvoll erscheinen. Trotz gleicher Hauptabmessungen sind diese Motoren aber unterschiedlich. Die von Tuning-Firmen oft gebrauchte Argumentation, dass derselbe Motor mit höherer Serienleistung verfügbar sind.





12.2012


Barchetta Winterfest machen !


Winterreifen aufziehen!
Zwischen Oktober und Ostern sind Winterreifen empfehlenswert. Wer Reifen aus der Vorsaison aufzieht, sollte die Profiltiefe checken. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern, die Hersteller empfehlen mindestens vier Millimeter bei Winterreifen für optimalen Grip bei Schnee, Eis und Nässe. Frostschutzmittel einfüllen!
Nur mit ausreichend Frostschutzmittel bleibt die Waschanlage für Scheibenwischer und Scheinwerfer funktionstüchtig. Nach dem Zumischen von Frostschutzkonzentrat sollte gleich die Förderpumpe betätigt werden, damit die kältefeste Mischung sofort in alle Zuleitungen und bis in die Spritdüsen gelangt. Türdichtungen einschmieren!
Ebenso wichtig ist es, die Türdichtungen frostsicher zu machen. Mit Glyzerin, Silikon, Talkum oder Hirschtalg kann verhindert werden, dass die Gummilippen am Blech anfrieren. Für die Gummidichtungen von Türen und Kofferraumklappe gibt es entsprechende Pflegemittel, die ein Anfrieren der Türen zuverlässig verhindern. Türschlösser schützen!
Die Türschlösser können mit Grafitspray konserviert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichem Öl wird Grafit bei Kälte nicht dickflüssig und verharzt nicht bei Alterung und Kälte. Der Türschloss-Enteiser nützt übrigens im Handschuhfach wenig, besser ist er in der Jackentasche oder in der Tankklappe aufgehoben. Auch wer eine Fernbedienung für eine Zentralverriegelung hat, sollte unbedingt vorsorgen. Beim Wagenwaschen sind Schlösser vorsorglich mit Klebeband abzudichten. Batterie checken!
Springt der Motor schon bei schwachem Frost nur schwer an, sollten Autofahrer die Batterie überprüfen lassen. Anderenfalls geht nach wirklich kalten Nächten womöglich gar nichts mehr. Scheibenwischanlage kontrollieren!
Sauberes Glas beschlägt und verschmiert nicht so schnell. Zumindest die Frontscheibe sollte also regelmäßig gereinigt werden. Auch den Scheibenwischern gebührt Aufmerksamkeit. Mit Silikon-Entferner gereinigt, sorgen sie für schlierenfreie Sicht. Scheinwerfer putzen!
Bereits nach einer halben Stunde Fahrt auf verunreinigten Straßen verschmutzen Autoscheinwerfer um mehr als 60 Prozent. "Der Schmutzfilm schluckt so viel Licht, dass sich die Sichtweite zum Teil um bis zu 35 Meter verringert", warnen die Experten der Kfz-Innung. Vor allem bei Schmuddelwetter sei eine gründliche Reinigung der Scheinwerfer in regelmäßigen Abständen ratsam. Auch die Heckleuchten sollten dabei nicht vergessen werden.......      




01.2013



Über zehn Jahre lang hat Fiatdas Segment sportlicher Autos –einst eine Domäne der italienischenMarke – geradezu sträflichvernachlässigt. Die attraktivenCoupés und die luftigen Spider derBaureihen 850, 124 und Dino, derenUrsprünge in die späten sechzigerJahre zurückreichen, haben durch die Bank keine würdigen Nachfolger erhalten und für viele eine schmerzliche Lücke im Fiat-Programm hinterlassen. Bis 1982 hielt der 124 Spider noch die Fahne hoch, bevor er für die letzten drei Jahre seines bewegten Lebens von Pininfarina adoptiert wurde. Aber jetzt weht ein herzerfrischender Wind reizvolle Sportwagen überdie Alpen auf die nordeuropäischenMärkte. Unter der Führung vonPaolo Cantarella, Chef derAuto-Division im italienischenMammutkonzern, entdecken die Fiat-Ingenieure längst vergessene Stärken neu und mischen sie mit südländischem Geschick und nostalgischen Designelementen zu charaktervollen Autos für junge und jung gebliebene Leute.

Den Anfang machte das Coupémit seiner bewegenden Form, derSpider mit dem klangvollen NamenBarchetta (deutsch: kleines Boot)führt diesen Weg konsequent fort.Seine Bezeichnung sowie die knubbelige Form mit dem properen Heck und dem markanten Falz auf Höhe der Gürtellinie rufen Erinnerungen an den Ferrari 166 MM mit der offenen Touring-Karosserie wach, der zwischen 1948 und 1953 gebaut wurde, einen Zweiliter- Zwölfzylinder unter der Fronthaube und den Beinamen Barchetta trug. Klassische Details prägen denneuen Spider. Beispielsweise dieTürgriffe aus poliertem Aluminium:Sie sind denen früherFerrari-Modelle nachempfunden, genaugenommen ziemlich unpraktisch,aber schön. Auf Knopfdruck desDaumens reckt sich den Fingern ein zierlicher Hebel entgegen, der auf Zug die Tür freigibt. Man öffnet den Barchetta also nicht gedankenlos, sondern mit Bedacht. Und das ist gut so, bietet er doch seinem Fahrer zahlreiche Reize, die den Umgang mit ihm außerordentlich vergnüglich gestalten. Sein Cockpit gleicht einem etwas eng geschnittenen Freizeitanzug, wobei der weite Verstellbereich der gut profilierten Sitze und das höhenjustierbare Lederlenkrad auch langgewachsenen Personen eine ausgezeichnete, tiefe Sitzposition ermöglichen. Die Augen registrieren mit Wohlwollen in Wagenfarbe lackierte Flächen unterhalb des Armaturenbretts und in den Türinnenseiten, runde Belüftungsrosetten wie im Ferrari, eine adrett gestaltete Mittelkonsole mit praktischen Drehschaltern für Heizung und Lüftung sowie dem formschlüssig integrierten Radio (Serie). Hinter dem Sportlenkrad mitserienmäßigem Airbag stecken dreiRundinstrumente, derenÜbersichtlichkeit bei Tageslicht etwasunter den zu fett gedrucktenschwarzen Zahlen auf weißem Grundleidet. Nachts ändert sich dasBild, weil dieInstrumentenbeleuchtung schlankeZiffern aus der klobigenBeschriftung zaubert. Zudem bietetdas Cockpit ausreichend Stauraum:tiefes Handschuhfach,Ablagekästchen zwischen den Sitzen(beide abschließbar), Kartentaschein der Fahrertür und – bei geschlossenem Dach – das gesamte Volumen des Verdeck-kastens, der dank vorklappbarer Sitzlehnen gut zugänglich ist und Platz für flache Taschen bereithält.




02.2013


FrostschutzmittelEin Gefrierschutzmittel (umgangssprachlich: Frostschutzmittel) ist ein Stoff (z. B. Glycerin, Ethylenglycol, Ethanol), der den Gefrierpunkt eines anderen Stoffes (z. B. Wasser) herabsetzt. Die Wirkung ist vom verwendeten Stoff und der Konzentration abhängig. „Gefrierschutzmittel“ ( -proteine) werden auch von Lebewesen (z. B. dem Seewolf) selbst erzeugt, ohne die sie Gefahr liefen, dass sich in ihrer Körperflüssigkeit Eis bildet, was die Zellen zerstören würde. Bekannt ist die Verwendung als Zusatz für die Kühlsysteme oder bei Scheibenwaschanlagen von Kraftfahrzeugen. Häufig werden Konzentrate verkauft, die nach einem festen Mischungsverhältnis mit Wasser vermengt werden (bei mehr Frostschutzmittel bleibt die Lösung unter jeweils noch niedrigeren Temperaturbedingungen flüssig). Qualitativ hochwertigen Kühler-Frostschutzmitteln für Motoren für Kfz sind neben Glykolen auch kleine Mengen diverser Additive beigemischt. Diese Substanzen helfen damit auch noch gegen Rost, Überhitzung und haben schmierende Eigenschaften, welche das gesamte Kühlsystem schützen.






03.2013



















     Top Gear geht nach Bethlehem zu Weihnachten !

      Jeremy, Richard und James spielen die Reise der drei Weisen, und reisen       aus dem Nordirak nach Bethlehem mit einem Fiat Barchetta.
      Der kleine Fiat überlebte diese fahrt.

















04.2013 



Barchetta Motorschaden!



Überlastung ist die Beanspruchung eines Barchetta Motor über seine Möglichkeiten hinaus und deren Schäden. Überlastung tritt ein, wenn der Motor mehr Leistung abgegeben muss, als die, für die er ausgelegt wurde oder wenn die Leistung bei den Betrieb einengenden Bedingungen wie hohe oder niedrige Kühl- und Schmiermitteltemperaturen schlechtes Öl , feuchte und warme Ansaugluft oder niedriger Luftdruck abgegeben werden muss. Wenn dem Motor zu viel Drehmoment abverlangt wird, sinkt seine Drehzahl und es erhöht sich damit die Temperatur des gesamten Motors, insbesondere der hochbelasteten Triebwerks- und Ventilsteuerungselemente. In Motoren ist Überbelastung immer mit einer Temperaturerhöhung verbunden, da höhere Drehmomente höhere Gasdrücke im Zylinder erfordern, die wiederum durch einen erhöhten Wärmeumsatz ermöglicht werden. Die verminderte Werkstoffestigkeit bei zugleich höheren Bauteilbelastungen ergibt sich stärker verformende Teile, die Spiele gewährleisten nicht mehr den einwandfreien Lauf der Gleitpartner, was ebenfalls durch vermehrte Reibung zur Temperatursteigerung beiträgt. Es besteht nun die Gefahr, dass der Schmierfilm zusammenbricht und die Gleitpartner fressen. Die Überlastung muss dabei nicht von außen, also vom Bediener dem Motor aufgezwungen werden, sie kann auch von Unregelmäßigkeiten im Motorbetrieb herrühren. Ursachen dafür sind Kaltstart, klopfende Verbrennung, zu früher Einspritzbeginn und dergleichen
















               05.2013


               Barchetta Teile nicht mehr Lieferbar



              46403390      Kühlwasserbehälter
              46535344      Verdeckdichtung
              46535345      Verdeckdichtung
              46535346      Verdeckdichtung
              46535347      Verdeckdichtung
              46535348      Verdeckdichtung
              46535349      Verdeckdichtung
              120053099    Stoßfänger vorne
              120054099    Stoßfänger hinten
              183398799    Stoßfänger vorne
              46413872      Hitzeschutzblech
              60612890      Hitzeschutzblech "Alfa"








06.2013





Alu Schweißen für die Barchetta!




Zum Schweißen von Aluminium verwenden wir WIG-
Schweißgerät . Es arbeitet mit Argon als Schutzgas und nicht abschmelzendem Wolfram als Elektrode . Die zu verarbeitenden ( Zylinder )  enthalten ca. 5% Magnesium. Sie können mit und ohne Zusatzdraht verbunden werden. Voraussetzung ist das Reinigen von der Oxidschicht z.B. mit einer Drahtbürste.








07.2013



Die Lust aufs alte Blech!

Die Kurve kennt nur eine Richtung nach oben.
2012 warenin Deutschland 390000 Autosmit einem
Mindestalter von 30 Jahren zugelassen.
Ein zuwachs von 100% Prozent gegenüber 2002.
Oldteimer stehen hoch im Kurs.
Ach unser Barchetta wird den Tag erleben wo die Preise steigen.




08.2013

Sommerpause





















09.2013


Die Fiat-Freunde Rhein-Ruhr richten am kommenden Samstag ihr diesjähriges Treffen Italoforum 2013 auf dem Doncaster Platz der ehemaligen Zeche Ewald aus. Das Italoforum, ein italienisches Autotreffen der
Italofreun.de, wird am 07.09.2013 zum fünften Mal stattfinden. Es werden ca. 250 Autos aus Deutschland und den Niederlanden erwartet, die in den verschiedenen Kategorien um einen Pokal „kämpfen“. Aktuelle Modelle der Fiat-Gruppe sowie Young- und Oldtimer getunt und original können bei dem Treffen besichtigt werden. Es wird ein Geschicklichkeitsturnier veranstaltet, ansässige Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche Wohl. Abgerundet wird das Treffen mit einer Ausstellung des Fiat-Autohauses Kroppen sowie diversen Anbietern rund um das Automobil.







10.2013






Shell Helix Ultra Racing 10W-60
 
Für die Barchetta !

Maximiert die Leistung bis zum nächsten Ölwechsel.

Eigenschaften und Vorteile
Speziell für den Rennsport entwickelt.
Maximaler Lager- und Verschleißschutz unter extremen Leistungsanforderungen und Rennbedingungen.

Entfernt Schlammablagerungen aus schmutzigen Motoren bis zu fünf Mal effektiver als herkömmliche Mineralöle.

 

Bietet bis zu 30% höheren Schutz als andere Synthesetechnologieöle führender Hersteller.


Geringere Verdampfungsneigung reduziert den Ölverbrauch und damit den Nachfüllbedarf. Minimiert Vibrationen und Motorgeräusche
Für ein besseres, ruhigeres Fahrgefühl.

















11.2013




Dieser Barchetta Motor M1  Nr.6  läuft nun seit dem 15.10.2013
Er hat folgende technische Daten:

Bauart: 4 Zylinder Motor 16 Ventile
Bohrung  : 83,40
Hubraum : 1998 ccm

Leistung : 168PS bei Drehmoment : max. 217 Nm

Basis Motor ist der 1,8 Liter 4 Zylinder Motor M1
Bearbeitet wurden der gesamte Kurbeltrieb, Kurbelgehäuse auf ein Bohrwerk. Die neue Kurbelwelle hat ein 9mm längeren Hub und ist vom 2Liter Alfa Motor. Die Motorsteuerrug wurde
Komplett neu programiert.







12.2013






Leistungssteigerung 2,0 l Motor von Jens

Hallo zusammen,
ich habe ihn und kann sagen „.....es hat sich gelohnt!

Aber der Reihe nach, die Leistung meiner B war mir nach 10 Jahren nicht mehr genug.
Motortuning für die B gibt es nicht wirklich. Den Turbo-Umbau der Firma Novitec gibt es schon lange nicht mehr und er soll ja auch nicht so standfest gewesen sein. Bei meinen Recherchen im Internet kam ich dann auf den BCW in Wuppertal. Die boten einen 2 l Motor mit ca. 165 PS an. Um den Club besser kennen zu lernen fuhr ich im Mai zu den Jungs und lies dort meinen Zahnriemen wechseln. Ich war begeistert mit welcher Kompetenz und Akribie dort gearbeitet wird und so dauert es nicht lang bis ich den komplett Umbau in Auftrag gegeben habe. Im September brachte ich dann die „kleine“ nach Wuppertal. Der bereits komplett revidierte und umgebaute Motor wurde nun eingebaut.
In den 4 Wochen der Umbaufase wurde ich von Dietmar via WhatsApp über die Verlauf ständig informiert. Im Groben, der alte Motor ausgebaut , alle Teile im Motorraum gereinigt und neu lackiert, eine neue Sportkupplung, erleichterte Schwungscheibe, neuer Ölkühler, Sportluftfilter……….montiert. Anschließend wurde der Motor ca. 2 Tage lang auf einem Prüfstand neu eingestellt ( Steuergerät angepasst) und ein Leistungsdiagramm erstellt. Der Ergebnis kann sich sehen lassen: 168 PS 216 Nm  Drehmoment.
Vor 2 Wochen konnte ich dann meine B wieder abholen. Ich kann sagen die Kleine ist „Erwachsenen“ geworden . Obwohl ich den Motor noch einfahren muss und ihn bisher noch nicht über 4500 U/min drehe ist der Leistungs-/Drehmomentzuwachs enorm und es macht riesigen Spass dies auszukosten. Von dem optischen Leckerbissen des Motoraumes ganz zu schweigen............






















01.2014



Allen ein schönes 2014
MfG BMC








02.2014





Die Nordschleife des Nürburgrings ist für den Alfa Romeo 4C kein Neuland. In der Entwicklungsphase spulte der Sportwagen im Kompaktformat neben Tests in Schweden, Abu Dhabi, den USA und in Italien auch in der „Grünen Hölle", wie der frühere Formel-1-Weltmeister Jacky Stewart die Berg-und-Tal-Bahn in der Eifel einst nannte, Tausende von Testkilometern ab. Jetzt ist es offiziell: Der neue Alfa Romeo 4C gehört auf der anerkannt anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt zu den Schnellsten. Auf der Jagd nach einem neuen Rekord umrundete ein Alfa Romeo 4C die rund 21 Kilometer lange Nordschleife jetzt in 8.04 Minuten - schneller als jeder Konkurrent in diesem Fahrzeugsegment zuvor. Mit dieser Rundenzeit bewegt sich das 176 kW/240 PS leistende Coupé außerdem auf einem Niveau mit deutlich teureren und stärkeren Supersportwagen.Verantwortlich für diese beeindruckende Vorstellung ist vor allem das überragende Leistungsgewicht des Alfa Romeo 4C, also das Verhältnis aus Motorkraft und Gewicht. Dank Monocoque aus Kohlefaser und weitgehender Verwendung von Aluminium für Rahmen und Fahrwerk bringt das Coupé ein Trockengewicht von 895 Kilogramm auf die Waage. Jedes PS muss weniger als vier Kilogramm bewegen - ein Spitzenwert selbst in der Liga der Supersportler.Einen ebenfalls entscheidenden Anteil an der 8.04er-Runde hatten das Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das Gangwechsel in Sekundenbruchteilen ohne Zugkraftunterbrechung ermöglicht, und die spezielle Bereifung von Pirelli. Obwohl straßenzugelassen, baut der Pirelli P Zero Trofeo Haftung beinahe wie ein Rennreifen auf. Für den Alfa Romeo 4C steht dieser Reifen in Racing-Abstimmung in der Größe 18 Zoll für die Vorderachse und 19 Zoll für die Hinterachse zur Verfügung.Der neue Alfa Romeo 4C wird von einem Vierzylinder-Turbomotor angetrieben, dessen Kraftstoff-Direkteinspritzung mit einem Druck von 200 bar arbeitet. Aus einem für Alfa Romeo traditionsreichen Hubraum von 1750 Kubikzentimeter produziert er 176 kW/240 PS bei 6.000 Touren. Das maximale Drehmoment fällt mit 350 Newtonmeter üppig aus und liegt zwischen 2.100 und 4.000 Umdrehungen pro Minute bei diesem Wert. 80 Prozent dieser Kraft sind schon bei 1.700 Touren abrufbar. Diese Daten stehen für einen neuen Rekord in dieser Hubraumklasse. Der Motor des Alfa Romeo 4C erreicht eine spezifische Leistung von 137 PS und 200 Nm pro Liter Hubraum.























03.2014


Spaitalia 2014 27/28 September




















      04.2014



      
      An die Barchetta Tuning Fans !  


       Am 01.04.2014 ab 17 Uhr könnt Ihr wenn Ihr wollt eine Fiat Barchetta,
       die von einem 1,8 l Motor auf einen 2,0 l Motor umgebaut wurde, live 
       erleben.

       Der Motor wurde modifiziert und bleibt ein Sauger mit ca.165 PS.

       Eine Testfahrt als Co - Pilot ist möglich!

       Treffpunk in Wuppertal im Barchetta Motor Club. 









05.2014




Aufbau und Funktion Hydraulische Stoßdämpfer  !





           
Hydraulische Stoßdämpfer bestehen im Wesentlichen aus einem an einer Kolbenstange in einem Ölbefüllten
Zylinder geführten Kolben. Bei axialer Bewegung der Kolbenstange (und damit des Kolbens) gegenüber dem Zylinder muss das Öl durch enge Kanäle und Ventile im Kolben strömen. Durch den Widerstand, der dem Öl dabei entgegengebracht wird, werden Druckdifferenzen erzeugt, die über Wirkflächen die Dämpfungskräfte erzeugen. Die daraus resultierende Dämpfarbeit wird in Erwärmung des Öls umgesetzt. Die Viskosität und damit Dämpfungswirkung des Öls ist auch temperaturabhängig. Um den Temperaturanstieg des Dämpfers auf ein für die beteiligten Bauteile erträgliches Niveau zu begrenzen, muss der Dämpfer ausreichend Wärme an die Umgebungsluft abgeben können. Das Volumen der einsinkenden Kolbenstange muss innerhalb des Dämpfers ausgeglichen werden. Einen reinen Öldämpfer kann es also nicht geben, denn Öl ist wie alle Flüssigkeiten nahezu inkompressibel. Der Ausgleich kann z.B. durch ein unter hohem Druck 30 bar stehendes Gaspolster aus Stickstoff oder Luft realisiert werden, welches durch einen beweglichen Kolben vom Ölvolumen getrennt angeordnet ist (Einrohrdämpfer). Durch Verschiebung des trennenden Kolbens übernimmt das Gaspolster den Volumenausgleich beim Einfahren der Kolbenstange. Das Gas wirkt wie eine zusätzliche Feder, sodass die Wirkung der Federung unterstützt wird.

 
Zug- und Druckstufe!



Ein direkt angelenkter hydraulischer Stoßdämpfer wird beim Ausfedern auf Zug und beim Einfedern auf Druck beansprucht. Deshalb wird die Dämpfung beim Ausfedern als Zugstufe, beim Einfedern als Druckstufe bezeichnet. Um das „Anfedern“ beim Auffahren auf rampenförmige Einzelhindernissse zu verbessern, wird die Zugstufe meist härter als die Druckstufe ausgeführt. Ein weiterer Grund für diese Auslegung ist ein harmonischer Aufbau des Wankwinkels bei schnellen Ausweichmanövern.      






   













   





06.2014



Die richtige Pflege für den Barchetta Motor

Viele Barchetta Fahrer kümmern sich zwar darum, dass ihr Auto äußerlich ansprechend bleibt, vergessen aber oft, dass auch das Innenleben eine entsprechende Pflege benötigt. Ein besonders anspruchsvolles Organ des Autos ist dabei der Motor: Dieser Raum sollte regelmäßig gepflegt werden. Denn im Fahrbetrieb können Salze, Staub und diverse Schmutzpartikel in den Motorraum eindringen. Besonders flüssigkeitsbindende Salze können mit der Zeit einen leitenden Film auf dem Motor bilden und so seine Lebensdauer beeinträchtigen.
Um diesem Film aus Salzen vorzubeugen, sollte eine regelmäßige Motorwäsche durchgeführt werden. Diese sollte stets gewissenhaft und mit Bedacht ausgeführt werden, da hier viel schiefgehen kann: Zündaussetzer, Korrosionserscheinungen an den Massepunkten oder Sulfatbildungen an den Polen der Batterie sind Folgen einer unsachgemäß ausgeführten Motorwäsche, die es zu verhindern gilt. Regelmäßige Motorwäsche verlängert das Autoleben Die Motorwäsche ist einmal im Jahr fällig. Wer seine Barchetta für die Motowäsche nicht in die Werkstatt geben möchte, sondern selbst Hand anlegen will, kann dies mit einer überlegten Herangehensweise und einer professionellen Durchführen der Motorwäsche durchaus tun. Allerdings sind dafür einige Voraussetzungen notwendig: Nicht nur die Sachkenntnis, sondern auch ein entsprechender Ort und das entsprechende Werkzeug sind vonnöten. Motorwäschen sollte man grundsätzlich in den geeigneten, ausgewiesenen Waschboxen an der Tankstelle ausführen. Denn eine Motorwäsche im heimischen Garten, vor der Garage oder auf dem Hof des Hauses ist nicht nur verboten, sondern auch umweltschädlich. Ein Ölabscheider muss nämlich vorhanden sein, wenn man diese Prozedur durchführen möchte. Bei der Wäsche sollten auf keinen Fall Flüssigkeiten in den Motor eintreten. Deshalb ist die Motorwäsche keine Wasserschlacht und die Verwendung kräftiger Hochdruckreiniger ist nicht empfehlenswert, weil durch den starken Druck Wasser in Steuergeräte, Kabelisolierungen und Steckverbindungen eindringen könnte. Massive Motorschäden könnten die Folge sein. Auch kratzige Bürsten werden nicht benötigt. Durchführung einer Motorwäsche Bei der Motorwäsche sind ein genaues Arbeiten und die genaue Abfolge der Schritte zu beachten. Zuerst müssen alle Ansaugkanäle geschlossen werden, damit kein Wasser in den Verbrennungsraum eindringen kann. Dazu verwendet man am besten Stoff oder Papier. Die Batterie muss bei der Wäsche nicht extra ausgebaut werden. Die verschmutzten Teile werden mit einem hochwertigen Motorreiniger eingesprüht. Der Fachhandel bietet verschiedene Reiniger an. Verfügbar sind spezielle Bremsenreiniger, Reinigungsmittel für den Motorraum und andere universell einsetzbare Reiniger. Die sogenannten Kaltreiniger sind nicht besonders zu empfehlen, weil sie unter Umständen die Gummiverbindungen und diverse Kunststoffe angreifen. Nach einer Einwirkungszeit von 10 bis 15 Minuten spült man den Motorraum sorgfältig ab. Zum Spülen verwendet man am besten warmes Wasser, außerdem sollte der Wasserdruck, der auf den Motor einwirkt, nicht zu hoch sein. Gegen Ende der Motorwäsche sollte man alle Steckverbindungen, Zündkabel, Verteilerkappen, Kerzenstecker und die Hohlräume mit Druckluft ausblasen. So entfernt man Wasserreste zuverlässig, bevor die Ansaugkanäle wieder geöffnet werden.
Dann lässt man den sauberen Motorraum an der Luft trocknen. Nachhaltig versiegeln und bis zur nächsten Motorwäsche schützen kann man den Motorraum  mit Ölspray.



 
 











07.2014







spaitalia vom 27.09.2014 bis 28.09.2014






  

















08.2014



Classic Days 2014 - Am Start!

Auch im neunten Jahr 2014 ist die die Classic Days .Auf eine atemberaubende Zeitreise in die malerische Kulisse am Schloss Dyck einladen.



Highlights 2014 auf dem 2,8 Kilometer langen Rundkurs sind: Sonderläufe von Volkswagen, Audi und Porschemit Porsche 550 Spyder, Denzel  Sport u.a.Sonderlauf des Race TouaregSonderlauf Mercedes-Benz „120 Jahre Motorsport“mit DTM Fahrzeugen, dem C 111 und vielen AusstellungsstückenSonderlauf Alfa Romeo, Fiat, Abarth und Lanciamit dem legendären Lancia Grand Prixwagen D50  und dem Rallye Lancia 37Sonderlauf Benjafields Racing Club mit BentleysSonderlauf Mercedes-Benz SSKSonderlauf „90 Jahre Linas Montlhery“ CyclecarsSonderlauf „Italienische Sportwagen der 70er Jahre“Sonderlauf „30 Jahre Motor Klassik“Sonderlauf „Zakspeed“Motorräder und Seitenwagen sowie Threewheeler.





09.2014





Wir machen Urlaub!













10.2014




Ab dem 01.11.2014

bekommen Wir ein neues Zuhause!



















11.2014




Hallo

Ihr Lieben wir machen Wimterpause!















12.2014



Aufbau und Funktion Hydraulische Stoßdämpfer 

Hydraulische Stoßdämpfer bestehen im Wesentlichen aus einem an einer Kolbenstange in einem Ölbefüllten
Zylinder geführten Kolben. Bei axialer Bewegung der Kolbenstange (und damit des Kolbens) gegenüber dem Zylinder muss das Öl durch enge Kanäle und Ventile im Kolben strömen. Durch den Widerstand, der dem Öl dabei entgegengebracht wird, werden Druckdifferenzen erzeugt, die über Wirkflächen die Dämpfungskräfte erzeugen. Die daraus resultierende Dämpfarbeit wird in Erwärmung des Öls umgesetzt. Die Viskosität und damit Dämpfungswirkung des Öls ist auch temperaturabhängig. Um den Temperaturanstieg des Dämpfers auf ein für die beteiligten Bauteile erträgliches Niveau zu begrenzen, muss der Dämpfer ausreichend Wärme an die Umgebungsluft abgeben können. Das Volumen der einsinkenden Kolbenstange muss innerhalb des Dämpfers ausgeglichen werden. Einen reinen Öldämpfer kann es also nicht geben, denn Öl ist wie alle Flüssigkeiten nahezu inkompressibel. Der Ausgleich kann z.B. durch ein unter hohem Druck 30 bar stehendes Gaspolster aus Stickstoff oder Luft realisiert werden, welches durch einen beweglichen Kolben vom Ölvolumen getrennt angeordnet ist (Einrohrdämpfer). Durch Verschiebung des trennenden Kolbens übernimmt das Gaspolster den Volumenausgleich beim Einfahren der Kolbenstange. Das Gas wirkt wie eine zusätzliche Feder, sodass die Wirkung der Federung unterstützt wird. Zug- und Druckstufe Ein direkt angelenkter hydraulischer Stoßdämpfer wird beim Ausfedern auf Zug und beim Einfedern auf Druck beansprucht. Deshalb wird die Dämpfung beim Ausfedern als Zugstufe, beim Einfedern als Druckstufe bezeichnet. Um das „Anfedern“ beim Auffahren auf rampenförmige Einzelhindernissse zu verbessern, wird die Zugstufe meist härter als die Druckstufe ausgeführt.[1] Ein weiterer Grund für diese Auslegung ist ein harmonischer Aufbau des Wankwinkels bei schnellen Ausweichmanövern.















03.2015




Große Barchetta Party am 15.03.2015

Imfo:0178-4733298






06.2015

Grillparty am 01.08.2015 Ab 17 Uhr




Hallo,
hier Könnt Ihr Einträge machen.
Schreibt uns einfach an.
MfG der BMC




03.2016






2018 wieder Spa Italia
Und wir sind dabei .